Einkauf bei Metro

Metro will nach Real-Verkauf kräftig sparen

Stand: 26.09.2019, 07:44 Uhr

Der Handelsriese Metro prüft nach eigenen Angaben einen Sparkurs mit Veränderungen in Verwaltung und Geschäftsbetrieb. "Die zu prüfenden Effizienzmaßnahmen würden durch die angestrebte Veräußerung des SB-Warenhausgeschäfts und eine daraus resultierende geringere Unternehmensgröße ausgelöst und überwiegend von dieser Transaktion abhängen", teilte das Unternehmen mit. Die Prüfung sei noch in einem sehr frühen Stadium. Derzeit werde von einmaligen Aufwendungen von insgesamt rund 30 bis 65 Millionen Euro im ersten Geschäftsjahr der Umsetzung ausgegangen. Darauf sollten jährlich Einsparungen in einem mittleren zweistelligen Millionenbetrag folgen.