Metro Börsengang

Metro-Aktie gut erholt

Stand: 14.11.2018, 16:58 Uhr

Aktien der Metro haben am Mittwoch laut Chartanalysten eine hartnäckige Widerstandszone bei 14 Euro überwunden und sind auf den höchsten Stand seit einer Gewinnwarnung im April gestiegen. Die Papiere schlossen 4,5 Prozent höher und profitierten dabei auch von einer Hochstufung von "Verkaufen" auf "Halten" durch die Baader Bank.

Bei der Metro habe sich das Risikoprofil mittlerweile erheblich verbessert, schrieb Analyst Volker Bosse. Der Verkauf der Supermarktkette Real sei strategisch richtig. Zudem sei eine Übernahme durch den Großinvestor EPGC nicht auszuschließen, sollte dieser den noch bei Haniel verbliebenen 15,2-prozentigen Anteil übernehmen.