Metro Cash&Carry in Vladikavkaz

Metro: Widerstand gegen Übernahme wächst

Stand: 25.06.2019, 10:28 Uhr

Die Übernahme-Offerte des tschechischen Milliardärs Daniel Kretinsky für den Handelsriesen Metro stößt auf den Widerstand der Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK). "Wir sehen die 16 Euro als zu niedrig an", sagte SdK-Sprecher Alexander Elsmann am Dienstag der Nachrichtenagentur Reuters. Die SdK rate vielmehr dazu, auf einen Nachschlag Kretinskys zu warten und Metro-Stammaktien nicht unter einem Preis von 20 Euro zu verkaufen. Bereits am Montag hatte Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) ihren Mitgliedern geraten, das Angebot nicht anzunehmen. Auch der Metro-Vorstand lehnt die Offerte ab.