Merck-CEO Stefan Oschmann

Merck legt Übernahme-Pause ein

Stand: 16.09.2020, 08:54 Uhr

Der Pharma- und Spezialchemiekonzern Merck KGAA will nach den milliardenschweren Zukäufen im Halbleitergeschäft zunächst eine Pause einlegen. Bis 2022 liege der Fokus auf organischem Wachstum bei gleichzeitig "zügigem Schuldenabbau", teilte der Dax-Konzern am Mittwoch anlässlich seines Kapitalmarkttags in Darmstadt mit. Ab dem Jahr 2022 seien zwar größere Zukäufe nicht ausgeschlossen, "aber angesichts unseres starken Geschäftsportfolios ist es derzeit wahrscheinlicher, dass wir unsere Geschäfte dann eher gezielt durch vermehrte kleinere bis mittelgroße Übernahmen ergänzen", erklärte Konzernchef Stefan Oschmann.