Bayer-Chef Werner Baumann

Mehr Konkurrenz für Bayer in China

Stand: 09.01.2019, 14:26 Uhr

Bayer: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
70,50
Differenz relativ
-0,18%

Rund ein halbes Jahr nach der Monsanto-Übernahme droht Bayer durch neue Einfuhrerlaubnisse in China für weitere gentechnisch veränderte Nutzpflanzen in Bedrängnis zu geraten. Eine genmanipulierte Sojabohnen-Sorte des US-Rivalen DowDuPont hat in China eine Zulassung erhalten. Dadurch könnte die Vorherrschaft von Monsanto im 40 Milliarden Dollar schweren Soja-Markt in den USA bröckeln, wie Experten anmerken. Denn US-Landwirte werden nun eine neue Alternative haben, um ihr wichtigstes Exportgut anzubauen. Die USA sind der weltgrößte Produzent von Sojabohnen. Die Bayer-Aktie hält sich am Mittwoch marktkonform.