Logos von Dax MDax TexDax SDax stehen auf einer Stuhlreihe

Indexänderungen Steinhoff und Südzucker vor MDax-Abstieg

Stand: 05.03.2018, 14:07 Uhr

Der von einem Bilanzskandal erschütterte Möbelkonzern Steinhoff muss wahrscheinlich bald seinen Platz im MDax räumen. Auch Südzucker sowie Ströer und Jungheinrich wackeln vor der Entscheidung am 5. März. Im TecDax steht ebenfalls ein Wechsel an.

Für Steinhoff steige voraussichtlich die Immobilienfirma Aroundtown in den deutschen Nebenwerteindex auf, sagte Aktienmarkt-Expertin Silke Schlünsen von der Oddo Seydler Bank. Zweiter Abstiegskandidat sei der Zuckerproduzent Südzucker, der wohl durch den Startup-Finanzierer Rocket Internet ersetzt werde. Nach Ansicht von LBBW-Experte Uwe Streich gilt dagegen der Aufstieg des Internet-Portal-Betreibers Scout24 in den MDax als sicher. Ein dritter Absteiger aus dem Index der mittelgroßen Werte könnte demnach die Deutsche Pfandbriefbank sein.

Weitere Wackelkandidaten seien der Werbeflächen-Vermarkter Ströer und der Gabelstapler-Hersteller Jungheinrich, so Streich. Ihnen seien die SDax-Mitglieder Delivery Hero und der Immobilienkonzern Alstria knapp auf den Fersen. "Es steht spitz auf Knopf. Das wird ein Fotofinish." Die Platzierung von Delivery Hero-Anteilen durch den Großaktionär Rocket Internet könnte dem Essenlieferanten die notwendigen Aktienumsätze bescheren, um in den MDax aufzusteigen.

Isra in den TecDax?

Im TecDax erwartet Oddo-Analystin Schlünsen den Aufstieg von Isra Vision. Der Anbieter von optischen Sensoren für Industrie-Roboter werde den IT-Dienstleister GFT verdrängen. Abstiegsgefährdet sei zudem der Netzwerk-Ausrüster Adva, dessen Platz der Maschinenbauer Aumann einnehmen könnte.

Aus dem SDax fällt sowohl laut Schlünsen als auch nach Meinung von Streich zufolge die Modefirma Gerry Weber heraus und wird durch den Lkw-Zulieferer Jost-Werke ersetzt. Wegen zuletzt deutlich gesunkener Börsenumsätze werden dem Kochboxen-Versender Hello Fresh nun doch keine Chancen mehr auf einen Einzug in den SDax eingeräumt. Die Deutsche Börse überpüft am 5. März die Zusammensetzung ihrer Indizes. Änderungen werden zum 19. März wirksam.

Covestro, erster Dax-Kandidat

Covestro: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
47,20
Differenz relativ
-15,56%

Im Dax erwarten Experten keine zwar im März noch keine Veränderungen. Der Kunststoff-Konzern Covestro aus dem MDax gilt aber spätestens bei der regulären Überprüfung im Leitindex im September als heißer Aufsteiger in den Dax. Dank einiger Anteilsplatzierugen in den vergangenen Monaten und weiter gestiegener Börsenumsätze dürfte das Unternehmen dann den Medienkonzern ProSiebenSat.1 in der ersten Börsenliga beerben.

AB/rtr