McDonald's-Restaurant in Las Vegas
Audio

Starker Jahresabschluss McDonald's liefert wie bestellt

Stand: 30.01.2018, 15:09 Uhr

Der Run auf Burger und Pommes der Fastfood-Kette McDonald's hält an. Die Zahlen zum vierten Quartal fallen besser aus als erwartet.

Auf vergleichbarer Basis sei der Umsatz im vierten Quartal weltweit um 5,5 Prozent gestiegen, teilte das Management mit. Insgesamt setzte der Konzern zwischen Oktober und Dezember 5,34 Milliarden US-Dollar um und damit deutlich mehr als Analysten erwartet hatten.

Zwar gingen die Erlöse zum Vorjahr um elf Prozent zurück. Grund hierfür ist, dass zunehmend Filialen an Franchise-Nehmer abgegeben werden. McDonald's nimmt so Umsatzeinbußen in Kauf, streicht aber höhere Lizenzgebühren ein. Im Augenblick arbeitet der Konzern daran, das Angebot für Home Delivery signifikant zu vergrößern, um an diesem Wachstumsmarkt zu partizipieren.

„Eine bequeme Erfahrung“

Beim Gewinn schlug sich der Konzern ebenfalls besser als erwartet. Zwar verbuchte McDonald's im Schlussquartal aufgrund der US-Steuerreform einen Ergebnisrückgang von 41 Prozent auf 698,7 Millionen Dollar. Bereinigt um den Steuereffekt hätte der Konzern nach eigenen Angaben jedoch 1,4 Milliarden Dollar verdient. Das entspricht 1,71 Dollar je Aktie. Erwartet hatten Analysten im Schnitt 1,59 Dollar.

2017 sei ein starkes Jahr für McDonald's gewesen, meint Vorstandschef Steve Easterbrook. Die Kunden reagierten positiv auf "die verschiedenen Weisen, mit denen wir Ihre Erfahrung bequemer und angenehmer machen möchten". Vor allem aber war es ein gutes Jahr für die Aktionäre. Die Titel legten 2017 um 45 Prozent zu. Erst gestern erreichten sie bei 178,70 Dollar ein Rekordhoch.   

 dpa/ts

1/5

Wer macht McDonald's Konkurrenz? Von Chipotle bis Yum

<b>Yum Brands</b><br />Yum Brands hat mit 44.000 weltweit sogar mehr Restaurants als McDonald's. Zur Unternehmensgruppe gehören die Restaurantketten KFC, Pizza Hut und Taco Bell, wobei in Deutschland Pizza Hut am bekanntesten sein dürfte. In den ersten neun Monaten des abgelaufenen Geschäftsjahres erzielte die Kette einen Umsatz von 4,3 Milliarden Dollar.: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 6 Monate

Yum Brands
Yum Brands hat mit 44.000 weltweit sogar mehr Restaurants als McDonald's. Zur Unternehmensgruppe gehören die Restaurantketten KFC, Pizza Hut und Taco Bell, wobei in Deutschland Pizza Hut am bekanntesten sein dürfte. In den ersten neun Monaten des abgelaufenen Geschäftsjahres erzielte die Kette einen Umsatz von 4,3 Milliarden Dollar.