Merriott und Starwood Hotels

Marriott macht sich bei seinen Aktionären beliebt

Stand: 18.03.2019, 16:26 Uhr

Die weltgrößte Hotelkette Marriott lockt ihre Anleger mit milliardenschweren Aktienrückkäufen und Sonderdividenden. In den kommenden drei Jahren will der Konzern bis zu zwei Milliarden Dollar des Gewinns ausschütten sowie Aktien im Wert von bis zu neun Milliarden Dollar zurückkaufen. Marriott-Titel kletteren um 2,5 Prozent.

Das Unternehmen, dem Luxushotels wie Ritz-Carlton und St. Regis gehören, will bis 2021 weltweit mehr als 1.700 neue Hotels eröffnen. Der Gewinn soll in dem Zeitraum auf bis zu 8,50 Dollar je Aktie steigen. Für 2019 erwartet die Hotekette zwischen 5,87 Dollar und 6,10 Dollar je Aktie.