Luckin Coffee

Manipulation bei Starbucks-Rivale Luckin Coffee?

Stand: 02.04.2020, 18:32 Uhr

Neuer Skandal bei China-Aktien: Angeblich haben die Manager des chinesischen Starbucks-Rivalen Luckin Coffee Zahlen geschönt. Der für das Tagesgeschäft zuständige Firmenchef und weitere Personen stehen im Verdacht, Transaktionen im Volumen von umgerechnet 310 Millionen Euro manipuliert zu haben. Sie wurden suspendiert. Die in den USA notierten Aktien von Luckin Coffee brechen um gut 80 Prozent auf 4,90 Dollar ein.