MAN TGX EfficientLine
Audio

MAN/VW-Deal vor Traktor-Börsengang

Stand: 26.10.2018, 08:07 Uhr

MAN gibt seine traditionsreichen Getriebe- und Schiffsdiesel-Sparten für rund zwei Milliarden Euro an den Mutterkonzern VW ab. Die Abspaltung der Augsburger Renk AG und des Generatoren-Herstellers MAN Energy Solutions vom Nutzfahrzeug-Geschäft ist Voraussetzung für den Börsengang der VW-Lkw- und Bus-Sparte Traton.

Bis zum Jahresende soll Traton endgültig börsenreif sein. Mit dem Börsengang soll der Volkswagen-Konzern, der tief in die Dieselaffäre verstrickt ist, leichter steuerbar werden.