Erleuchteter Louis Vuitton-Laden in Paris bei Nacht

LVMH: Kommt die Tiffany-Übernahme wirklich?

Stand: 04.06.2020, 13:55 Uhr

Der französische Luxuskonzern LVMH will die Auswirkungen der Krise auf die beschlossene Übernahme des amerikanischen Juweliers Tiffany prüfen. Der Verwaltungsrat habe auch über den möglichen Einfluss auf die Perspektiven von Tiffany im Lichte der Vereinbarung beider Unternehmen gesprochen, hieß es. LVMH machte keine Angaben darüber, ob es die Möglichkeit für eine Nachverhandlung des Übernahmepreises gibt.

Jüngste Spekulationen darüber, dass LVMH den Kauf von Tiffany-Aktien am freien Markt erwäge, wies das Unternehmen zurück. LVMH hatte im November den Kauf von Tiffany beschlossen. Die Franzosen bieten 135 US-Dollar in bar je Tiffany-Aktie. Zum Handelsschluss am Mittwoch lag der Aktienkurs von Tiffany bei gut 114 Dollar und damit weit unter dem vereinbarten Preis.