Bernard Arnault

LVMH bietet mehr für Tiffany

Stand: 21.11.2019, 08:00 Uhr

LVMH hat Insidern zufolge sein Gebot für die Übernahme des US-Edel-Juweliers Tiffany erhöht. Der französische Luxusgüter-Hersteller biete jetzt fast 130 Dollar je Aktie statt bislang 120 Dollar, sagten mit dem Vorgang vertraute Personen am Mittwoch der Nachrichtenagentur Reuters. Tiffany habe daraufhin LVMH Einblick in seine Bücher gewährt (due diligence). Die Verhandlungen würden fortgesetzt und könnten noch scheitern, sagten die Insider weiter. Weder LVMH noch Tiffany waren zunächst für eine Stellungnahme zu erreichen. LVMH hatte sein Angebot mit einem Volumen von ursprünglich 14,5 Milliarden Dollar im Oktober bekanntgegeben.