Dunkelblaue Lufthansafahnen mit weißem Kranich-Logo

Lufthansa verschiebt Entscheidung zu Rettungspaket

Stand: 27.05.2020, 15:17 Uhr

Der Lufthansa-Aufsichtsrat hat wegen der Auflagen der EU-Kommission eine Entscheidung über das neun Milliarden Euro schwere staatliche Rettungspaket verschoben. Die Auflagen bedeuteten eine Schwächung der Drehkreuze an den Standorten München und Frankfurt. Die daraus resultierenden wirtschaftlichen Auswirkungen sowie mögliche Alternativszenarien müssten intensiv geprüft werden.

"Vor diesem Hintergrund hat der Aufsichtsrat dem Stabilisierungspaket in Zusammenhang mit den EU Auflagen nicht zustimmen können", teilte die Lufthansa mit. Die Finanzhilfen sehe das Gremium aber weiterhin als einzig gangbare Alternative an. Auch die Einberufung einer Hauptversammlung zur geplanten Kapitalerhöhung wurde verschoben.