Dunkelblaue Lufthansafahnen mit weißem Kranich-Logo

Lufthansa sackt ans Dax-Ende

Stand: 22.05.2020, 17:28 Uhr

Lufthansa: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
8,64
Differenz relativ
+7,49%

Das sich weiter in die Länge ziehende Gezerre um milliardenschwere Staatshilfen für die Lufthansa hat die Aktie der angeschlagenen Fluggesellschaft doch noch belastet. Die mehr als einprozentigen Gewinne, die das Papier am Morgen an die Dax-Spitze getrieben hatten, wandelten sich in Verluste. Schließlich ging das Papier 1,2 Prozent tiefer aus dem Handel, womit es auf dem letzten Platz im Leitindex landete.

"Die hohe Staatsbeteiligung und die Art, wie die Bundesregierung in das Unternehmen eintritt, wird zurzeit sehr stark von Investoren diskutiert", sagte Marktexperte Andreas Lipkow von der Comdirect Bank. "Und dass eine Staatsbeteiligung nicht immer hilfreich ist, zeigen etliche Beispiele aus der nahen Vergangenheit." Die Investoren hofften eher auf den Notkredit und die damit verbundene Liquiditätsspritze, einen Staatseintritt wünsche indes niemand wirklich. "Somit ist das Abdrehen in den negativen Kursbereich auch nachvollziehbar."