Lufthansa leitet LSG-Verkaufsprozess ein

Stand: 10.04.2019, 16:42 Uhr

Lufthansa: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
17,54
Differenz relativ
+0,34%

Die Lufthansa hat die angestrebte Trennung von ihrer Cateringsparte LSG Sky Chefs eingeläutet. Der Vorstand habe einen formalisierten Verkaufsprozess beschlossen, um eine Veräußerung der LSG Group als Ganzes oder in Teilen vorzubereiten, erklärte ein Lufthansa-Sprecher am Mittwoch auf Anfrage der Nachrichtenagentur Reuters.

Die LSG Group, die neben dem Catering noch andere Dienstleistungen anbietet, erwirtschaftete im vergangenen Jahr mit 35.500 Mitarbeitern einen Umsatz von 3,2 Milliarden Euro. In Deutschland hat die LSG knapp 6.000 Vollzeitstellen.

Das operative Ergebnis (Ebit) stieg, vor allem durch den Wegfall von Restrukturierungskosten, um 73 Prozent auf 115 Millionen Euro. LSG Sky Chefs versorgt an 205 Flughäfen weltweit mehr als 300 Fluggesellschaften und auch europäische Bahnbetreiber mit Mahlzeiten