Lufthansa-Flugzeuge am Boden

Lufthansa-Aktie verringert Verluste

Stand: 16.03.2020, 16:31 Uhr

Lufthansa: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
8,64
Differenz relativ
+7,49%

Die Aktien der Lufthansa sacken in der Spitze um fast 14 Prozent ab, haben sich aber am späten Nachmittag vom Tief gelöst. Die Fluggesellschaft hatte am Wochenende mitgeteilt, dass die Dividende gekürzt werde. Das Unternehmen hat sich zudem neue Kredite in Höhe von 600 Millionen Euro gesichert. Damit verfüge der Konzern über flüssige Mittel von rund 4,3 Milliarden Euro, hieß es. Europas größte Airline lotet ferner wegen der Auswirkungen der Pandemie die Chance auf Staatshilfe aus. "Die Lufthansa steht in der Krise deutlich besser da als andere Fluglinien", sagte ein Marktbeobachter auch mit Verweis auf den hohen Anteil von Flugzeugen im Eigentum des Konzerns.

Derweil wurde bekannt, dass Lufthansa den Flugplan weiter ausdünnt. Unter anderem erklärte die österreichische Tochtert Austrain Airlines, alle Flüge ab Donnerstag bis zum 28. März zu streichen. Der reduzierte Flugplan für alle Lufthansa-Airlines gelte zunächst bis zum 12. April.