Passanten vor einer Filiale der Lloyds Bank in London

Lloyds Bank zeigt sich großzügig

Stand: 20.02.2019, 11:12 Uhr

Die britische Lloyds Banking Group zeigt sich von den wachsenden Brexit-Sorgen unbeeindruckt und schüttet fast den gesamten Gewinn an die Aktionäre aus. 2018 steigerte der größte britische Hypothekengeber den Überschuss um 24 Prozent auf 4,4 Milliarden Pfund (fünf Milliarden Euro), wie das Geldhaus am Mittwoch mitteilte.

Im Gegensatz zu den Konkurrenten HSBC und Royal Bank of Scotland bildete Lloyds keine Rückstellungen für mögliche Belastungen durch den Brexit. Anstatt Geld für schlechte Zeiten auf die Seite zu legen, will die Bank vier Milliarden Pfund an die Aktionäre ausschütten - über einen 1,75 Milliarden Pfund schweren Aktienrückkauf sowie eine auf 3,21 Pence je Aktie erhöhte Jahresdividende.