Levi Strauss-CEO Chip Bergh (r.) und CFO Harmit Singh (2.v.r.) beim 2. Börsengang in New York

Levi's feiert fulminantes Börsencomeback

Stand: 22.03.2019, 19:46 Uhr

Der traditionsreiche Jeans-Hersteller Levi Strauss (Levi's) ist bei seiner Rückkehr an die Börse auf großes Anlegerinteresse gestoßen. Papiere der Blue-Jeans-Ikone, die unter dem Tickerkürzel "LEVI" an der New York Stock Exchange (NYSE) gelistet wurden, gingen mit einem Plus von 32 Prozent aus dem Handel. Aktuell hält sich die Aktie mit einem Minus von 0,9 Prozent in einem schwächeren Markt recht gut.

An der NYSE waren zudem ungewöhnlich viele Menschen in Jeans zu sehen - der Börsenbetreiber hob zu Ehren des Neulings auch auf dem Handelsparkett seine "No Jeans"-Vorschrift auf, so dass auch die Börsenhändler Levi's tragen konnten.