Leoni-Logo mit starkem Schatten

Leoni beantragt Staatshilfe

Stand: 23.03.2020, 11:37 Uhr

Der angeschlagene Kabel- und Bordnetzspezialist Leoni rechnet aufgrund der Coronavirus-Pandemie mit zusätzlichen Belastungen für Umsatz und Ergebnis. Mit vorübergehenden Werksschließungen, Kurzarbeit in Deutschland sowie vergleichbaren Maßnahmen an anderen europäischen Standorten soll der Fortbestand des Geschäftsbetriebs gesichert werden. Außerdem will Leoni Staatshilfen beantragen, um den finanziellen Spielraum zu erhöhen. Die Leoni-Aktien sacken am Montag um 12 Prozent ab. Alleine seit Jahresbeginn haben die Titel bereits rund 40 Prozent an Wert eingebüßt.