LANXESS-Standort Leverkusen

Lanxess will eigene Aktien zurückkaufen

Stand: 10.03.2020, 12:57 Uhr

Der Spezialchemiekonzern Lanxess will in den kommenden 24 Monaten eigene Aktien mit einem Gesamtvolumen von bis zu 500 Millionen Euro zurückkaufen. Auf Basis des Kursniveaus vom Montag von 40,30 Euro je Aktie könnten rund 8,75 Millionen eigene Aktien oder zehn Prozent des Grundkapitals für rund 352,4 Millionen Euro erworben werden, teilte der MDax-Konzern mit. Die gekauften Aktien sollen anschließend eingezogen werden.

Die erste Tranche soll frühestens am 12. März beginnen und spätestens innerhalb von zwölf Monaten abgeschlossen sein. Wann die zweite Tranche beginnen soll, sei noch nicht entschieden.