KWS Saat-Mitarbeiterin kontrolliert in der Klonbank ein Gefäß mit Zuckerrüben-Invitropflanzen

KWS Saat steigert sich

Stand: 23.10.2019, 08:35 Uhr

Der Saatguthersteller hat im abgelaufenen Bilanzjahr 2018/19 mehr verdient und sieht sich weiter auf Wachstumskurs. Unter anderem vielversprechende Sortenzulassungen und der Einstieg in das Geschäft mit Gemüsesaatgut stimmen das Unternehmen auch für das laufende Jahr zuversichtlich. KWS peilt ein Umsatzplus von acht bis zwölf Prozent an und eine operative Umsatzrendite (Ebit-Marge) von 11 bis 13 Prozent. 2018/2019 kletterte der Umsatz um 4,2 Prozent auf 1,11 Milliarden Euro. Das Betriebsergebnis (Ebit) legte um rund 13 Prozent auf 150,0 Milionen Euro zu.