Krones-Mitarbeiter an einer Streckblasmaschine

Krones verbucht weniger Gewinn

Stand: 29.04.2019, 10:14 Uhr

Der Abfüllanlagenhersteller Krones hat im ersten Quartal einen Gewinnrückgang hinnehmen müssen. Das Ergebnis vor Steuern sank um acht Prozent auf 51,5 Millionen Euro, traf damit aber die Erwartungen der Analysten. Der Umsatz stieg deutlich stärker als erwartet um zehn Prozent auf 983,5 Millionen Euro, der Auftragseingang legte um fünf Prozent zu. Die Preiserhöhungen des vergangenen Jahres schlugen sich noch nicht wesentlich nieder. Der Vorstand bekräftigte die Ziele für 2019: ein Umsatzplus von drei Prozent und eine Umsatzrendite vor Steuern von sechs Prozent.