Krones Flaschenabfüllanlage

Krones erreicht gesenkte Prognose

Stand: 20.02.2020, 08:02 Uhr

Der weltgrößte Abfüllanlagen-Hersteller hat seine zusammengestrichenen Prognosen 2019 knapp erreicht. Der Umsatz erhöhte sich um 2,7 Prozent auf 3,96 Milliarden Euro. Krones hatte ein Plus von rund drei Prozent in Aussicht gestellt. Das Ergebnis vor Steuern brach auf 41,7 (2018: 204,3) Millionen Euro ein. Die Umsatzrendite vor Steuern sank auf 1,1 (5,3) Prozent. Ohne Rückstellungen für den Personalabbau und Wertberichtigungen hätte sie bei 2,8 Prozent gelegen. Ziel waren rund drei Prozent. Der Auftragseingang stieg dank eines Jahresendspurts nur um gut drei Prozent auf 4,08 Milliarden Euro.