Aston Martin Vantage

Kaufgerüchte befeuern Aston Martin

Stand: 05.12.2019, 13:12 Uhr

Die Aktien der aus den James-Bond-Filmen bekannten Kultmarke steigen heute an der Londoner Börse um gut neun Prozent. Laut der Zeitschrift "Autocar" will der kanadische Milliardär Lawrence Stroll einen "bedeutenden Anteil" an dem Unternehmen erwerben.

Stroll besitzt das Formel-1-Team Racing Point. Nach Angaben des Datenanbieters Refinitiv ist Aston Martin an der Börse rund 1,14 Milliarden Pfund (1,34 Milliarden Euro) wert. Der größte Einzelaktionär des britischen Autobauers ist mit 32,8 Prozent momentan die italienische Beteiligungsgesellschaft Investindustrial. Aston Martin kämpft mit rückläufigen Verkaufszahlen und versucht mit einem Sparprogramm gegensteuern.