Home Depot-Markt in North Reading, Massachusetts, USA

Kältewelle bremst Home Depot

Stand: 26.02.2019, 14:26 Uhr

Der US-Baumarktkonzern Home Depot hat im abgelaufenen Geschäftsjahr trotz Umsatz- und Ergebnisrekord die eigenen mehrfach hochgeschraubten Ziele nicht ganz erreicht. Im vierten Quartal hatte der Konzern jedoch mit der Kältewelle in den USA und dem Stillstand der US-Regierung zu kämpfen. Home Depot steigerte den Umsatz um über sieben Prozent auf 108,2 Milliarden Dollar. Unter dem Strich verdiente die Baumarktkette 11,12 Milliarden Dollar - ein Plus von 29 Prozent.

Für das neue Jahr stellt Konzernchef Craig Menear deutlich geringere Zuwächse in Aussicht. Umsatz und Ergebnis je Aktie sollen nur noch um etwas mehr als drei Prozent steigen. Vorbörslich büßt die Home Depot-Aktie 2,5 Prozent ein.