K+S-Grubenbetrieb mit Lader

K+S nach schockierendem Analystenkommentar unter Druck

Stand: 22.01.2020, 10:23 Uhr

Im MDax kommt das K+S-Papier unter Druck und notiert erstmals seit 2005 wieder unter der Marke von 10,00 Euro. Die Analysten der Bank of America haben die Bewertung der Aktie mit "Underperform" wieder aufgenommen und mit 4,20 Euro ein schockierendes Kursziel gesetzt.

Erst im Dezember hatte das Mangement erklärt, die Senkung der hohen Verschuldung werde auch durch den Verkauf des Nordamerika-Geschäfts erwogen. Immer wieder waren auch Gerüchte über eine Kapitalerhöhung aufgekommen, die den Aktienkurs belastet hatten. Seit einem Zwischenhoch im Jahr 2015 hat sich der Wert der ehemals sogar im Dax enthaltenen Aktie fast geviertelt. Das Chartbild ist ein Desaster.