Just Eat-App auf einem Smartphone

Just Eat will mit Takeaway zusammengehen

Stand: 20.12.2019, 13:14 Uhr

Im Übernahmekampf um den britischen Lebensmittel-Lieferdienst schlägt sich dessen Management auf die Seite des Bieters Takeaway. Mit der Empfehlung für den von dem Lieferando-Eigner angebotenen Aktientausch wies Just Eat das konkurrierende Barangebot des Rivalen Prosus zurück. Takeaway will die Just-Eat-Aktionäre zu 57,5 Prozent an der geplanten Gruppe beteiligen, was einer Bewertung von 916 Pence je Aktie entspricht. Prosus hingegen bietet 800 Pence je Aktie in bar, das sind insgesamt umgerechnet 6,4 Milliarden Euro. Die Essenslieferanten-Branche befindet sich in einer Konsolidierung.