Just Eat-App auf einem Smartphone

Just-Eat-Investor will mehr Geld

Stand: 03.09.2019, 12:51 Uhr

Die geplante Fusion des britischen Lebensmittel-Lieferdienstes Just Eat mit der niederländischen Takeaway.com trifft auf Widerstand bei den Investoren: Die Bewertung von Just Eat sei bei dem neun Milliarden Pfund schweren Deal zu niedrig, erklärte der US-Vermögensverwalter Eminence Capital, der mit einem Anteil von 4,4 Prozent einer der zehn größten Investoren von Just Eat ist. "Daher beabsichtigen wir, gegen diese Vereinbarung zu stimmen", sagte Eminence-Capital-Chef Ricky Sandler am Dienstag. Mit Aberdeen Standard Investment hat bereits ein Top-10-Aktionär von Just Eat die Bewertung kritisiert und erklärt, man warte auf ein besseres Angebot.