Johnson & Johnson-Eingang der Unternehmenszentrale in  New Brunswick, New Jersey, USA

Johnson & Johnson will mehr

Stand: 15.10.2019, 14:23 Uhr

Nach der Umsatzprognose hat der US-Konsumgüter- und Pharmakonzern nun auch sein Gewinnziel angehoben. Grund ist die hohe Nachfrage nach den Krebsmedikamenten Darzalex und Imbruvica. Für das bereinigte Ergebnis je Aktie peilt der Vorstand 2019 nun 8,62 bis 8,67 Dollar an statt wie bisher 8,53 bis 8,63 Dollar. Analysten erwarteten 8,60 Dollar pro Aktie. Im dritten Quartal stieg der Gewinn je Aktie auf 1,81 Dollar nach 1,44 Dollar vor Jahresfrist. Der Umsatz kletterte um 1,9 Prozent auf 20,73 Milliarden Euro und übertraf damit die Schätzungen der Analysten von 20,07 Milliarden Dollar.