Auge mit Isra-Schriftzug

Isra Vision in der Autoflaute

Stand: 28.08.2019, 17:10 Uhr

In SDax schlossen Aktien von Isra Vision rund fünf Prozent tiefer und damit auf dem tiefsten Niveau seit Februar. Sorgen um ein schleppenderes Wachstum und die maue Kursentwicklung von Konkurrenten hätten zu dem jüngsten Rutsch geführt, erklärte Analyst Henning Breiter von Hauck & Aufhäuser in einer aktuellen Studie. Er glaubt aber an die Innovationskraft der Darmstädter, die ihnen auch im eingetrübten Wirtschaftsumfeld überlegenes Wachstums sichern dürfte. Mit seinem Kursziel von 44 Euro traut er den aktuell nicht einmal mehr 30 Euro kostenden Papieren sogar ein neues Jahreshoch zu.