Instone Real Estate-Immobilie Alte Buchbinderei in Leipzig

Instone baut ab

Stand: 07.05.2020, 20:49 Uhr

Instone Real Estate kassiert seinen Ausblick auf das laufende Jahr wegen der Corona-Krise. Die Bautätigkeit sei gleich, aber die Nachfrage schwächer, warnte der Wohnimmobilien-Entwicker aus dem SDax. Im ersten Quartal stieg der Umsatz noch um 18 Prozent auf 99,7 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) verbesserte sich um fast 15 Prozent auf 18 Millionen Euro. Im späten Handel gab der Instone-Kurs nach. Das Unternehmen will die endgültigen Quartalszahlen am 28. Mai veröffentlichen.