ING-Zentrale in Amsterdam

ING muss viel blechen

Stand: 04.09.2018, 08:22 Uhr

Die niederländische Großbank ING hat ein Verfahren zur Geldwäsche gegen die Zahlung von 775 Millionen Euro beigelegt. Die Behörden werfen dem größten Finanzdienstleister des Landes vor, über Jahre gegen Gesetze zur Verhinderung von Geldwäsche sowie der Terror-Finanzierung verstoßen zu haben. Der untersuchte Zeitraum umfasse die Jahre von 2010 bis 2016.