Indus Holding-Unternehmenszentrale in Bergisch Gladbach

Indus wagt wieder eine Prognose

Stand: 03.08.2020, 13:28 Uhr

Obwohl die Unsicherheiten angesichts der Corona-Krise weiter bestehen, traut sich die Beteiligungsgesellschaft Indus wieder eine Prognose zu. Der SDax-Konzern erwartet nun für das laufende Jahr einen Umsatz zwischen 1,45 Milliarden Euro und 1,6 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis (Ebit) sieht das Management zwischen null und 20 Millionen Euro. Die Gesellschaft hatte Anfang Mai wegen der Corona-Krise ihren Ausblick kassiert und seitdem keine neue Prognose gewagt.

Im ersten Halbjahr sank der Umsatz in den ersten sechs Monaten von 876,5 auf 774,2 Millionen Euro. Operativ verbucht der Konzern einen Verlust: Das Ebit liegt bei minus 18,3 Millionen Euro, nach einem Gewinn von 66,5 Millionen im Vorjahreszeitraum. Die Aktie legt nach der Mitteilung zu.