Logos von Dax MDax TexDax SDax stehen auf einer Stuhlreihe
Audio

Rochade in der Dax-Familie Sag zum Abschied leise Servus…

Stand: 04.09.2019, 09:06 Uhr

Heute Abend dürften zahlreiche Änderungen in der Dax-Familie bekanntgegeben werden. Prominentester Verlierer der Index-Rochade wird sehr wahrscheinlich Thyssenkrupp sein.

Der kriselnde Mischkonzern muss voraussichtlich den Dax in Richtung MDax verlassen. Als wahrscheinlichster Nachrücker gilt der Triebwerkshersteller MTU. Der Immobilienkonzern Deutsche Wohnen, der ebenfalls im Rennen war, ist zuletzt wegen der Mietendeckel-Diskussion in Berlin zurückgefallen und hat damit wohl auch seine Aufstiegschancen verloren.

Norma und Euroshop dürften MDax verlassen

Nach dem Abschied von Axel Springer aus dem MDax droht wohl auch dem Verbindungstechnikspezialisten Norma Group der Abstieg aus dem Index für mittelgroße Werte, erwarten die Index-Experten Petra von Kerssenbrock von der Commerzbank und Pankaj Gupta von der US-Bank JPMorgan. Höchstwahrscheinlich muss auch die Deutsche Euroshop den Index verlassen.

Während die beiden sich womöglich mit Plätzen im SDax begnügen müssen, dürften der Ticketvermarkter CTS Eventim sowie das auf Arztpraxen und Apotheken spezialisierte Software-Unternehmen Compugroup in den MDax aufsteigen, erwartet Gupta.

Ab 23. September wirksam

Die Deutsche Börse wird die Änderungen in den Indizes der Dax-Familie heute nach Handelsschluss mitteilen. Die neue Zusammensetzung der Indizes gilt dann ab Montag, den 23. September.

Aumann vor SDax-Abschied

Im SDax wird es recht sicher den Maschinenbauer Aumann treffen. Den Platz dürfte dann Börsenneuling Traton besetzen. Die Lkw-Tochter von Volkswagen wäre zwar gemessen am Börsenwert der frei handelbaren Aktien (Streubesitz) mit rund 1,3 Milliarden Euro groß genug für den MDax, doch es hapert wohl am Börsenumsatz.

Audio allgemein - Startbild
Audio

ARD-Börse: Wer bestimmt eigentlich, wer im Dax ist?

Mögliche Absteiger im SDax sind zudem der Telekomausrüster Adva, Heidelberger Druckmaschinen und der Kohlenstoffspezialist SGL. Falls es neben Aumann einen von diesen ebenfalls erwischt, könnte davon laut von Kerssenbrock Elmos Semiconductor profitieren. Der vor allem auf die Autobranche spezialisierte Chiphersteller war vor fast 14 Jahren einst Mitglied im TecDax.

Wichtig sind Indexänderungen vor allem für Fonds, die Indizes exakt nachbilden (ETF). Dort muss dann entsprechend umgeschichtet und umgewichtet werden, was Einfluss auf die Aktienkurse haben kann.

dpa-AFX/la