Baustelle für Apartmentwohnungen
Audio

Immobilienwerte leiden unter Berliner Mietendeckel

Stand: 21.10.2019, 09:17 Uhr

Die Einigung zum Berliner Mietendeckel führt zu Kursverlusten im zuletzt wieder starken Immobiliensektor: Papiere von Deutsche Wohnen belegen im MDax den letzten Platz, Vonovia sind zeitweise schwächster Dax-Wert. Der rot-rot-grüne Koalitionsausschuss hatte sich darauf verständigt, die zuletzt stark gestiegenen Mieten in Berlin fünf Jahre einzufrieren.

Berlin will die Mieten für 1,5 Millionen nicht preisgebundene Wohnungen für fünf Jahre auf dem Stand vom 18. Juni 2019 einfrieren. Die sich seit Jahren drehende Spirale, bei Neuvermietungen grundsätzlich höhere Mieten aufzurufen und im Bestand regelmäßig draufzusatteln, soll damit gestoppt werden. Das Gesetz soll im Januar in Kraft treten und umfasst alle Wohnungen, die vor 2014 gebaut wurden.

"Die Berliner Landesregierung kehrt zurück zur sozialistischen Wohnungspolitik", ereifert sich der Präsident des Immobilienverbandes IVD, Jürgen Michael Schick.