Willie Walsh, CEO International Airlines Group

IAG-Zahlen kommen nicht gut an

Stand: 03.08.2018, 08:40 Uhr

Die Mutter von British Airways und Iberia und der größte europäische Konkurrent der Lufthansa hat das Betriebsergebnis im zweiten Quartal um sechs Prozent auf 835 Millionen Euro erhöht. Dies lag leicht unter den Erwartungen von Analysten, weshalb die Aktie in London stärker verliert. IAG hält daran fest, das Ergebnis im Gesamtjahr steigern zu wollen, trotz Streikbelastungen. Zuletzt machten der Fluggesellschaft die Arbeitsniederlegungen in Frankreich zu schaffen.