Eine Frau geht am Eingang zum Hugo Boss-Fabrikverkauf in Metzingen vorbei

Hugo Boss hat große Pläne bis 2022

Stand: 15.11.2018, 08:01 Uhr

Der Modekonzern will bis 2022 den Umsatz währungsbereinigt im Schnitt um fünf bis sieben Prozent steigern und die operative Ergebnismarge auf 15 Prozent erhöhen. Die Hoffnungen ruhen dabei auf Asien, dem Ausbau der Marke Hugo sowie dem Onlinegeschäft. Die operative Marge soll bis 2022 einen Wert von 15 Prozent erreichen. Das wären nahezu drei Prozentpunkte mehr als das, was Hugo Boss für das laufende Geschäftsjahr eingeplant hat.