Home24-Vorstand Johannes Schaback, Brigitte Wittekind, Marc Appelhoff

Home24: Nicht mehr ganz so optimistisch

Stand: 07.04.2020, 10:29 Uhr

Der Online-Möbelhändler Home24 wird wegen der Coronavirus-Pandemie etwas vorsichtiger für das Gesamtjahr. Demnach peilt das Unternehmen nun ein währungsbereinigtes Umsatzwachstum von zehn bis 20 Prozent an, wie die Rocket-Internet-Beteiligung mitteilte. Im Februar hatte der Vorstand noch mindestens 15 Prozent angestrebt. An ihrem ebenfalls bereits im Februar formulierten Ziel, ein ausgeglichenes bereinigtes Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (bereinigtes Ebitda) zu erreichen, halten die Berliner hingegen weiterhin fest.