Home Depot-Markt in North Reading, Massachusetts, USA

Home Depot trotzt dem Wettergott

Stand: 21.05.2019, 13:45 Uhr

Die US-Baumarktkette Home Depot aus dem Leitindex Dow Jones sieht sich nach einem Umsatz- und Ergebniszuwachs im ersten Quartal auf Kurs zu den Jahreszielen. "Trotz des schlechten Wetters im Februar und im Vergleich zum Vorjahr gestiegener Bauholz-Preise sind wir zufrieden mit der grundsätzlichen Entwicklung in unserem Kerngeschäft", sagte Konzernchef Craig Menear laut Mitteilung vom Dienstag in Atlanta.

Im ersten Quartal erzielte Home Depot einen Umsatz von 26,4 Milliarden US-Dollar (rund 23,6 Milliarden Euro) und damit sechs Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Auf vergleichbarer Basis betrug das Plus noch 2,5 Prozent, im Heimatmarkt USA waren es 3,0 Prozent. Das operative Ergebnis stieg in ähnlichem Maße auf 3,6 Milliarden Dollar. Home Depot bekräftigte seine Jahresprognosen. 2019 will der Vorstand ein Umsatzplus von rund 3,3 Prozent erreichen, auf vergleichbarer Basis peilt er etwa fünf Prozent an.