Hennes & Mauritz-Schriftzug an einem Münchener Laden

Hoffnungsschimmer für H&M

Stand: 17.09.2018, 09:23 Uhr

H&M

H&M: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
13,75
Differenz relativ
-11,50%

Der angeschlagene schwedische Textilhändler Hennes & Mauritz (H&M) hat dank der schwachen schwedischen Krone, aber auch dank Marktanteilsgewinnen und gut laufender Räumungsverkäufe mehr umgesetzt. Im dritten Quartal (bis 31. August) stiegen die Einnahmen ohne die anfallende Mehrwertsteuer um neun Prozent auf umgerechnet 5,3 Milliarden Euro. Damit übertraf H&M den Marktkonsens.

Die H&M-Aktie schnellt in die Höhe. In den vergangenen Jahren hat sie rund zwei Drittel ihres Werts verloren. H&M hatte die Revolution durch den Online-Handel verschlafen, auch billige Konkurrenten wie Primark setzten den einstigen Platzhirsch zuletzt arg unter Druck.