Timotheus Höttges

Höttges wettert gegen die 5G-Aktion

Stand: 21.02.2019, 13:49 Uhr

Deutsche Telekom: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
14,76
Differenz relativ
-0,11%

Telekom-Chef Timotheus Höttges wettert gegen die Versteigerung der 5G-Frequenzen in Deutschland. Er sei nicht "glücklich" über das Auktionsdesign, sagte Höttges am Mittag bei der Vorstellung der Jahresbilanz in Bonn. Damit der deutsche Branchenprimus keine Nachteile davonträgt, wird er nun - wie bereits die kleineren Konkurrenten Telefonica Deutschland und Vodafone Deutschland - einen Eilantrag gegen die Rahmenbedingungen einreichen.

Bisher ist geplant, dass die 5G-Versteigerung in der zweiten Märzhälfte startet. Es ist aber unklar, ob der Termin angesichts der Eilanträge zu halten ist. Höttges kritisierte vor allem die aus seiner Sicht unrealistischen Auktionsauflagen hinsichtlich der Zahl der Funkantennen und des National Roaming.