Selbstdarstellung in Collagenform auf der HNA-Group Homepage

HNA verkauft mit Verlust

Stand: 09.01.2019, 14:21 Uhr

Der chinesische Mischkonzern HNA und Großaktionär der Deutschen Bank hat sich mit Verlust von einem Bürogebäude in der Nähe des Trump Towers in New York getrennt. Die Immobilie sei für einen Gesamtpreis von 422 Millionen Dollar an den Immobilieninvestor Jacob Chetrit und seine Söhne verkauft worden, bestätigte ein HNA-Sprecher. Beim Kauf im Jahr 2016 war sie noch mit 463 Millionen Dollar bewertet worden.

HNA sitzt nach einer mehr als 50 Milliarden Dollar schweren Einkaufstour auf einem Schuldenberg und hat im vergangenen Jahr bereits zahlreiche Beteiligung versilbert. Auch den Anteil an der Deutschen Bank hatte der Mischkonzern in den vergangenen Monaten reduziert. Fast alle nicht zum Kerngeschäft gehörenden Beteiligungen will HNA veräußern, wie aus einem Dokument hervorgeht, über das Reuters am Dienstag berichtet hatte.