HHLA Container-Terminal im Hamburger Hafen

HHLA gut unter Dampf

Stand: 09.05.2019, 16:33 Uhr

Der Hamburger Hafenkonzern HHLA aus dem SDax ist gut in das neue Jahr gestartet. "Die erreichten Ergebnisse sind eine gute Grundlage, um die von uns prognostizierten Jahresziele zu erreichen", sagte Firmenchefin Angela Titzrath.

Die HHLA erreichte mit einem Quartalsumsatz von 348 Millionen Euro ein Plus von 10,3 Prozent. Das resultierte weniger aus dem Containerumschlag im Hamburger Hafen, sondern vielmehr aus der positiven Entwicklung der internationalen Terminals in Tallinn in Estland und Odessa am Schwarzen Meer.

Alle HHLA-Containerterminals zusammen schlugen 1,87 Millionen TEU um, eine Steigerung von 2,2 Prozent. Als Konzerngewinn weist die HHLA für das Quartal 38,4 Millionen Euro aus, das entspricht einer Steigerung von knapp 17 Prozent.