Messing-Schild mit Hermès Paris-Schriftzug
Audio

Hermès: Chinesen lieben Luxus made in France

Stand: 20.07.2018, 10:22 Uhr

Der französische Luxusgüterkonzern Hermès profitiert von einer ungebremsten Nachfrage aus China. Im zweiten Quartal legte der Umsatz um gut sieben Prozent auf 1,46 Milliarden Euro zu. Im ersten Halbjahr dürfte sich so das operative Ergebnis in Reichweite zum Rekordniveau des Vorjahreszeitraums bewegen, teilte das für seine teuren Seidentücher und Handtaschen bekannte Unternehmen mit. Die Hermès-Zahlen verheißen Gutes für andere Luxusgüterhersteller wie LVMH, Kering oder Hugo Boss.