Verpackte Cashewkerne aus einer HelloFresh Kochbox

HelloFresh tischt in Neuseeland auf

Stand: 05.10.2018, 16:33 Uhr

Der Kochbox-Anbieter HelloFresh steigt in den neuseeländischen Markt ein. "Das ist ein weiterer Schritt auf dem Weg zur langfristigen Sicherung unserer Position als Weltmarktführer", teilte HelloFresh-Mitgründer Thomas Griesel mit. Mit Neuseeland ist HelloFresh nun in elf Ländern aktiv - darunter Deutschland und den USA. HelloFresh verschickt portionierte Lebensmittel und Rezepte, an Hand derer der Kunde dann zu Hause kocht. Die Startup-Schmiede Rocket Internet hält knapp 36 Prozent an der Firma. Ursprünglich wollte HelloFresh im vierten Quartal operativ schwarze Zahlen schreiben. Dies ist nun erst für kommendes Jahr geplant.