Heineken-Bierflaschen auf einem Transportband

Heineken verdient mehr

Stand: 12.02.2020, 08:31 Uhr

Der weltweit zweitgrößte Bierhersteller hinter Anheuser Busch hat 2019 mehr verdient und rechnet auch im laufenden Jahr mit Zuwächsen. Das Betriebsergebnis verbesserte sich um 3,9 Prozent auf 4,02 Milliarden Euro.

Der Vorstand hatte im Herbst seine Prognose für das Betriebsergebnis auf vier Prozent eingedampft und lag damit am unteren Rand der ursprünglichen Ziele. Für das laufende Jahr kündigte der Vorstand einen Zuwachs im mittleren einstelligen Prozentbereich an.

Gleichzeitig hat Vorstandschef Jean-François van Boxmeer seinen Rücktritt angekündigt. Er werde nach 15 Jahren die Führung des zweitgrößten Bierbrauers der Welt abgeben, teilte Heineken am Dienstag in Amsterdam mit. Sein Nachfolger soll ab 1. Juni Dolf van den Brink (46) werden, der zur Zeit Direktor für Heineken in Asien ist. Van Boxmeer sprach von einem notwendigen Generationenwechsel.