Heidelberger Druckmaschinen-Mitarbeiter an einer digitalen Etikettendruckmaschine

HeidelDruck hofft auf weiteren strategischen Investor

Stand: 07.06.2019, 21:41 Uhr

Der Druckmaschinenhersteller Heidelberger Druck versucht, mit einer forcierten Digitalisierungs-Strategie das Wachstum wieder anzukurbeln und 450 Millionen Euro zusätzlichen Umsatz zu schaffen. Neben Maschinen sollen auch Software und neue digitale Druckmaschinen angeboten werden. Hinzu kommen neue Bezahlmodelle. 2019/20 dürfte wegen der trüben Konjunkturaussichten aber noch mit keinem großen Schub zu rechnen sein.

Auch bei der Aktionärsstruktur käönnte sich bald etwas ändern. "Ich würde gerne noch einen weiteren strategischen Investor haben", sagte Vorstandschef Rainer Hundsdörfer "Euro am Sonntag". Es gebe Interessenten.