Ein Heidelberger Druck-Mitarbeiter montiert ein Druckwerk

Heidelberger Druck prognostiziert weiteres Verlustjahr

Stand: 09.06.2020, 07:44 Uhr

Das tief in der Krise steckende Traditionsunternehmen Heidelberger Druck rechnet im laufenden Geschäftsjahr 2020/21 wegen der Corona-Pandemie und hausgemachter Probleme erneut mit einem deutlichen Umsatzrückgang. Zudem werden die Kosten für den eingeleiteten Konzernumbau mit der Streichung von 1.600 Stellen das Ergebnis belasten, so dass unter dem Strich erneut ein hoher Verlust stehen wird.

Allerdings soll dieser nicht mehr so hoch ausfallen, wie noch im vergangenen Geschäftsjahr (31. März 2020), teilte das vor Kurzem aus dem SDax geflogene Unternehmen mit.