HHLA Container-Terminal im Hamburger Hafen

HHLA schlägt Wahl-Dividende vor

Stand: 14.07.2020, 16:38 Uhr

Der Hamburger Hafenbetreiber HHLA verzichtet trotz Corona-Krise nicht auf eine Dividende, würde sie aber gerne in Aktien auszahlen. Die Aktionäre können die Dividende von 0,70 Euro entweder in bar oder in Aktien beziehen. Mit der "Wahldividende" könne HHLA seine finanzielle Liquidität auch in schwierigen und unsicheren Zeiten weiter stabil halten. Ein entsprechender Vorschlag, der von der Freien und Hansestadt Hamburg als Großaktionärin unterstützt werde, soll den Aktionären auf der Online-Hauptversammlung am 20. August unterbreitet werden.