Hennes & Mauritz-Schriftzug an einem Münchener Laden

Sommerkollektion kam bei Kunden an H&M steigert erstmals seit zwei Jahren Gewinn

Stand: 04.10.2019, 10:36 Uhr

Der schwedische Modekonzern profitiert von seiner Neuausrichtung. Die Schweden konnten den Gewinn steigern, dabei profitierten sie auch von ihrer Sommerkollektion, die bei den Kunden gut ankam.

Der Gewinn vor Steuern im dritten Quartal stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um ein Viertel auf 5,01 Milliarden schwedische Kronen. Nach Steuern legte der Gewinn auf 3,86 Milliarden Kronen zu, im Vorjahreszeitraum waren es noch 3,1 Milliarden Kronen.

Analysten-Meinungen übertroffen

Damit übertraf der Modekonzern Hennes & Mauritz die Erwartungen der Analysten. Der Umsatz im dritten Quartal stieg um satte 12 Prozent auf 62,57 Milliarden Kronen.

Das Analysehaus RBC hat die Einstufung auf "Outperform" mit einem Kursziel von 210 schwedischen Kronen belassen. Die britische Investmentbank HSBC hat die H&M-Aktie von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 185 auf 225 schwedische Kronen angehoben. Analyst Paul Rossington schrieb, dass die Skandinavier strategische Fortschritte machten, die das Erholungspotenzial stützten.

Umsatzwachstum auch in Deutschland

Unternehmenschef Karl-Johan Persson teilte mit, dass die Sommerkollektion bei den Kunden gut angekommen sei. Insbesondere in den USA, Russland, Polen und Italien legten die Umsätze des Modekonzerns stark zu. Aber auch in Deutschland betrug das Umsatzwachstum acht Prozent. Im Online-Handel stieg der Umsatz der Schweden sogar um ganze 30 Prozent.

dpa